Gutes aus der Provence

ARLES | ST. REMY | TIPPS | DAS BUCH | IMPRESSUM | HOME

20. Februar 1888 
Vincent van Gogh kommt in Arles an.  Er nimmt sich ein Quartier im Hotel- Restaurant Carrel in der Rue Cavalerie

März 1888
Van Gogh malt die blühenden Obstgärten.

Mai 1888 
Van Gogh mietet das Gelbe Haus an der Place Lamartine 2. Er selbst quartiert sich aber vorerst im Café de la Gare ein.  Er malt die Brücke von Langlois.

Juni 1888 
Van Gogh besucht Saintes-Maries in der Camargue. Er unterbreitet Gauguin den Vorschlag, in Arles gemeinsameine Künstlerkolonie zu gründen.

August 1888 
Van Gogh lernt den Postboten Joseph Roulin kennen. Er malt die Sonnenblumenbilder.

September 1888 
Van Gogh zieht in das Gelbe Haus 
und richtet es ein.

23. Oktober 1888 
Gauguin trifft in Arles ein. Gemeinsam malen sie u.a. Les Alyscamps.

Dezember 1888 
Van Gogh und Gauguin besuchen das Musée Fabre in Montpellier. 
Die beiden Künstler tragen immer größere Meinungsverschieden-
heiten aus.

23. Dezember 1888 
Nach einem heftigen Streit mit Gauguin schneidet sich van Gogh einen Teil seines rechten Ohres ab. Er wird ohnmächtig ins Hospital von Arles gebracht. Gauguin reist
unvermittelt ab.

7. Januar 1889 
Van Gogh wird aus dem Hospital entlassen.

Februar 1889 
Er wird erneut für 10 Tage ins Hospital eingeliefert, da er an Halluzinationen leidet. Bürger von Arles unterzeichnen ein
Internierungsgesuch an den Bürgermeister.

März 1889 
Van Gogh wird im Hospital von Arles interniert. Paul Signac besucht ihn.

8. Mai 1889 
Vincent van Gogh verlässt Arles und übersiedelt in die Anstalt von St-Paul-de-Mausole bei St-Rémy.

Die Zeit in Arles - 20. Februar 1888 bis 8. Mai 1889
Die Arena Blick auf die Ebene der Crau Das Gelbe Haus Das Nachtcafé am Forumsplatz Das Hospital Les Alyscamp Les Stes-Maries-de-la-Mer Der Garten der Poeten Die Brücke de Langlois Die Zeit in St. Rémy
Zu den Bildseiten über die gelben Punkte auf dem Plan.